Mag. Romi Sedlacek Rosemarie
lebensthemen
                        Beratung - Hilfe - Fortbildung
Praxis für Coaching, Psychologie, Supervision,
Lebensberatung, Wirtschaftstraining, Zürcher Ressourcen Modell®

Psychologie bei Krise, Krankheit und Sucht

Aus Psychologie und Psychotherapie stehen uns heute effiziente und fundierte Methoden zur Verfügung, um psychische Krisensituationen zu lindern und zu lösen.

Verlustsituationen (Partner, Job, Gesundheit, Besitz....), Überforderungen, Schuldgefühle, Gewalterlebnisse, Kränkungen, ein unbewältigtes Trauma... sind häufige Ursachen für seelische Belastungen. 

Wie unser Körper, braucht aber auch unsere Psyche Unterstützung, Pflege und manchmal Hilfe, um unser Wohlbefindens herzustellen bzw. aufrechtzuerhalten. Es ist ein fataler Irrtum, zu glauben, mit allem alleine fertig werden zu müssen. Der psychosoziale Experte, die Expertin bringt einen unverstellten Blick und professionelle Einfühlung in die jeweilige Situation mit und ermöglicht es, neue Perspektiven zu erkennen.

Im Falle von Krankheit ist die Rolle unserer Psyche eine einzigartig wichtige. Unsere Einstellung, unsere Gefühle bestimmen nämlich stark, ob wir unsere Selbstheilungskräfte mobilisieren und wie Krankheiten verlaufen. Hierzu hat der amerikanische Arzt C.O.Simonton (1942 – 2009) ein hervorragend anwendbares Trainingsprogramm entwickelt, das auch in der Praxis für Lebensthemen Anwendung findet. Psychologische Hilfe und Krisenintervention sind dazu da, nicht nur für die Betroffenen sondern auch für Angehörige, entlastend zu wirken. In der Praxis für Lebensthemen ist selbstverständlich auch die Begleitung sterbender Menschen und deren Angehöriger möglich.

Unsere Psyche und unser Körper sind untrennbar zusammenarbeitend, sodass sich die Psyche, vor allem der unbewusste Teil, meist über unseren Körper bemerkbar macht. Der portugiesische Neurowissenschafter Antonio Damasio entwickelte zu diesem Thema das Konzept der somatischen Marker (1991) und spricht vom „Körper als Bühne unserer Gefühle“. In der psychologischen Behandlung der Praxis für Lebensthemen, Krems und 1010 Wien, wird daher auf die Achtsamkeit bezüglich der körperlichen Rückmeldungen besonderes Augenmerk gelegt.

Sucht
Aus meiner Erfahrung ist Sucht mit unaufgelösten familiären Verwobenheiten aus der Kindheit verbunden. Sucht stellt den Lösungsversuch dar, mit ungemäßer Verwobenheit fertigzuwerden. Die Lösung ist, Zitat Paul Watzlawick, zum Problem geworden. Mit LTC, Lebensthemen-Tiefencoaching, gelingt es, diese Clinch-Situation bewusst zu machen und zu lösen. Anhand ressourcenorientierter Tools, wie zum Beispielmit dem bewährten Zürcher Ressourcen Modell®, der Universität Zürich, werden den Klienten und Klientinnen Werkzeuge vorgestellt, wie man sich in weiterer Folge von Suchtstrukturen verabschieden kann und dabei den neuen Lebensweg beibehält.

Anmeldung

Kontaktieren Sie mich gerne bei Fragen zu meinem Angebot.

Beachten Sie für die Teilnahme bitte auch meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Teilen Sie diesen Inhalt auf: